Wechselwirkungen bei Medikamenten

image_print

Photo by pina messina on Unsplash

Dass Medikamente auch Nebenwirkungen haben können, ist allgemein bekannt.

Weniger bekannt ist, dass Medikamente auch Wechselwirkungen haben können.

Bei Medikamenten können Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten auftreten, zu Nahrungsergänzungsmitteln o.ä. und auch zu anderen Nahrungsmitteln.

Wechselwirkungen zu Nahrungsmittel…

Generell kann man sagen, dass Medikamente nicht mit Kaffee, Milch oder Fruchtsäften (vor allem: nicht mit Grapefruitsaft) eingenommen werden sollen, sondern am besten mit Wasser.

Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Apotheken-Umschau.

… und zu Nahrungsergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungmittel können die Wirkung von Arzneimitteln beeinflussen. Und sie können die Laborwerte verändern. Deshalb sollte Ihr Arzt über alle Nahrungsergänzungsmittel informiert werden, die Sie einnehmen.

Im Gegensatz zu Medikamenten muss bei Nahrungsergänzungsmitteln nicht auf mögliche Nebenwirkungen hingewiesen werden.

Wer gerinnungshemmende Medikamente nimmt, darf Vitamin K nur nach Absprache mit dem Arzt einnehmen.

Zwischen Medikamenten

In der Regel achtet der Hausarzt auf mögliche Wechselwirkungen. Aber manchmal bekommt man von unterschiedlichen Ärzten Medikamente verschrieben und der Hausarzt weiß nichts davon. Deshalb sollte man seine Ärztin oder seinen Arzt immer über alle Medikamente informieren.

Gerade ältere Patienten nehmen häufig zusätzlich auch nicht verschreibungspflichtige Medikamente. Auch darüber sollte der Arzt informiert werden.

Es ist wichtig, einen Medikationsplan zu führen und bei jedem Arztbesuch mitzuführen. Den kann man dann auch gelegentlich in der Apotheke einmal besprechen.

Auf der folgenden Seite können Sie überprüfen, ob es bei den von Ihnen genommenen Medikamenten zu Wechselwirkungen kommen kann.

Medikation

Wichtiger Hinweis: Diese Informationen ersetzen auf keinen Fall eine Beratung durch Ihren Arzt. Alle Texte auf dieser Seite beruhen auf Informationen vor allem der Deutschen Herzstiftung und wurden vom Verfasser redaktionell bearbeitet.

Wechselwirkungen bei Medikamenten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen