Neue Erkenntnisse zum Vorhofflimmern

image_print

Auf dem Kongress der europäischen Kardiologen 2021 (ESC) wurden unter anderem Studien präsentiert, die künftig zu einer Veränderung der Behandlung bei Vorhofflimmern führen könnten.

Die auch von der Deutschen Herzstiftung geförderte Studie EAST-AFNET-4 hat gezeigt, ergeben, dass auch Patienten mit Vorhofflimmern, die keine Symptome haben, von einer frühen Rhythmustherapie profitieren. Bisher wird dies nur für Patienten, die Symptome aufweisen, als empfehlenswert erachtet. Patienten, bei denen erstmals in den letzten 12 Monaten Vorhofflimmern aufgetreten ist, nutzte eine frühe Behandlung vorwiegend mit Medikamenten und/oder Ablation.

Eine andere Studie, die ACTIVE-AF-Studie, ergab, dass offenbar ein spezielles Sportprogramm auch Patienten mit spontanem oder persisitierenden Vorhofflimmernso gut helfen kann, dass einige ihre Arrhythmie allein durch körperliche Aktivität kontrollieren können, ohne dass eine Ablation oder Medikamente nötig werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veranstaltungen

Weihnachtsessen

Do., 09 Dez 2021
Uhrzeit: 18:00 - 20:00
Hotel Blankenfeld, Im Amtmann 20, Wetzlar
- Fällt aus -