Mastodon PostCovid - Wie Betroffenen mit Covid-Langzeitfolgen geholfen wird - Herz in Wetzlar

PostCovid – Wie Betroffenen mit Covid-Langzeitfolgen geholfen wird

Ein Gespräch mit Prof. Bernhard Schieffer und Dr. Ann-Christin Schäfer

Herzrasen, Gedächtnisprobleme, Muskelschwäche und lähmende Erschöpfung. Bis zu 30 Prozent der an Covid-Erkrankten geben nach der Infektion anhaltende Beschwerden an, die sich an ganz unterschiedlichen Stellen im Körper zeigen. Nachgewiesen ist, dass LongCovid, bzw. PostCovid offenbar Frauen häufiger trifft. Doch viele weitere Aspekte der Langzeitfolgen sind noch nicht geklärt, etwa die Ursachen und – vor allem auch, wie Betroffenen am besten geholfen werden kann.
Da PostCovid auch mit Herzbeschwerden verbunden ist, habe ich dies zum Anlass für ein Podcast-Gespräch genommen mit einem Kardiologen und seiner Kollegin, der sich beide intensiv mit PostCovid auseinandersetzen. Und auch mit sogenannten PostVac-Fällen, also Patienten, die nach einer Covid-Impfung über ähnliche Beschwerden klagen wie Betroffene nach einer Infektion.
Am Gespärch nehmen teil: Prof. Bernhard. Schieffer, Direktor der Klinik für Kardiologie in Marburg, die zum Uniklinikum Gießen-Marburg gehört. Er ist außerdem Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung.
Und zum anderen ist mit dabei Dr. Ann-Christin Schäfer. Sie leitet an der Klinik für Kardiologie die Post-Vac-Ambulanz, die zusätzlich zur LongCovid-Ambulanz Anfang 2022 eingerichtet wurde.
Mehr Infos zum Thema LongCovid und kardialen Spätfolgen lesen Sie auf der Website der Deutschen Herzstiftung.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert