Sie erhalten diese Mail, weil Sie unseren Newsletter abonniert haben.
cropped-selbsthilfeherz2.png
Hallo Abonnent,
Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe findet am Freitag, 11. August, von 18.00 - 19.00 Uhr in der vhs, Bahnhofstraße 3, 35576 Wetzlar, statt. Wenn Sie an der Teilnahme interessiert sind, melden Sie sich gerne an!

Podcasts der Herzstiftung 65: Herzfehler vor der Geburt festgestellt: Was nun?

Ein Gespräch mit Kinderherzexpertin Prof. Ulrike Herberg
Podcasts der Herzstiftung 65: Herzfehler vor der Geburt festgestellt: Was nun?

Podcasts der Herzstiftung 64: Was tun bei zu hohem Blutdruck? Tipps aus den neuen Leitlinien

Podcasts der Herzstiftung 64: Was tun bei zu hohem Blutdruck? Tipps aus den neuen Leitlinien
Ein Gespräch mit Prof. Thomas Voigtländer

Wie oft sind unsere Gene an hohen Cholesterinwerten schuld?

Ein Gespräch mit Professor Stephan Baldus

Neues aus dem Gesprächskreis

- Spende der Volksbank Mittelhessen e.G.
- Simone Leyser und Ralf Bernhardt neu im Vorstand
- Gesprächskreis wird e.V.
Neues aus dem Gesprächskreis

Krebs und Herzerkrankungen – ein fatales Duo

Ein Gespräch mit Jimmy Hartwig und Prof. Tienush Rassaf

Neues von Wetzlarer Kardiologen

Neues von Wetzlarer Kardiologen
Sportkardiologie in den Lahn-Dill-Kliniken | Erste Spezialpraxis für Herzschwäche | Duso neu im Medicum

Versorgungsatlas zeigt regionale Verteilung der Herzkrankheit

Der Versorgungsatlas der Kassenärztlichen Vereinigung zeigt deutliche regionale Unterschiede in der Zahl der Koronaren Herzerkrankungen in Deutschland. Sie bewegt sich (2021) zwischen 4,44 % in Hamburg und 10,35 % in Sachsen-Anhalt.
Versorgungsatlas zeigt regionale Verteilung der Herzkrankheit

Hitze und Herzmedikamente: Wie verträgt sich das?

Ein Gespräch mit Prof. Thomas Eschenhagen

Erstmals Herzpumpe im Wetzlarer Klinikum erfolgreich implantiert

Das verantwortliche Kardiologenteam von links nach rechts: Oberarzt Florian Gilbert, Chefarzt Professor Dr. Martin Brück und der leitende Oberarzt Thorsten Runde
Das Klinikum Wetzlar hat erfolgreich eine Herzpumpe als aktive mechanische Herzkreislaufunterstützung bei einer 84-jährigen Patientin implantiert. Die Patientin litt unter schwerer Herzschwäche aufgrund mehrerer Engstellen der Herzkranzarterien.

Mehr Herzschutz wagen – Was motiviert uns?

Ein Gespräch mit dem Kardiologen "Dr. Heart"
Bleiben Sie behütet.

Mit herzlichen Grüßen

Horst Peter Pohl
Email Marketing Powered by MailPoet